Arik Braun deutscher Meister

Durch einen schwer erkämpften Sieg gegen David Baramidze wurde Arik Braun heute verdient deutscher Meister im Schach. Er hat damit wie Michael Prusikin 7 Punkte aus 9 Runden erreicht und wurde wegen seiner besseren Wertung Erster. Prusikin hätte Meister werden können, wenn er gegen Klaus Bischoff gewonnen hätte. Beide trennten sich aber nach nur 12 Zügen mit einem Remis.

Die Tabelle nach der letzten Runde findet man hier. Der beste Saarländer ist Hendrik Tabatt. Er erreicht mit 5 aus 7 den 16. Platz.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.